Gebete und Glaubensbekenntnisse aus dem Südlichen Afrika

Aufzählung

Glaubenszeugnis aus Südafrika

Aufzählung

Glaubenbekenntnis aus Südafrika

Aufzählung

Glaubenszeugnis aus Zimbabwe

Aufzählung

Gebete aus Tansania

 

 

Glaubenszeugnis aus Südafrika

 

Wir glauben.

Wir glauben, dass wir zum Glück bestimmt sind

und unser Dasein nicht sinnlos ist.

Wir glauben, dass unsere Sehnsucht gestillt werden kann

noch über unsere Erwartung hinaus, und dass unsere Hoffnung nicht vergeblich ist.

Wir glauben, dass sich unsere Existenz der Liebe verdankt,

und dass unser Leben durch die Liebe bedeutungsvoll wird.

Wir glauben, dass alle Menschen nach Gottes Bestimmung

untereinander verbunden sind, und dass wir füreinander Verantwortung tragen.

Wir glauben, dass Frieden, Gerechtigkeit und die Freiheit von Not

Geschenke Gottes sind, die er allen Menschen zugedacht hat,

dass es aber unsere Aufgabe ist, sie einander weiterzugeben.

Wir glauben, dass Gott kein Menschenleben vergisst,

und dass darum auch uns kein Menschenleben gleichgültig sein kann.

 

Wir glauben so Jesu wegen,

der uns Gottes Freundlichkeit und Verlässlichkeit gezeigt hat.

Wir glauben so der Klarheit wegen,

mit der er geredet und in der er gelebt hat.

Wir glauben so der Überzeugung und Entschlossenheit wegen,

mit der er, Jesus, seinen Weg bis in den Tod ging.

Wir glauben so, weil Gott ihn auferweckt hat vom Tod als Zeichen

der Hoffnung und als Herausforderung, für Menschlichkeit einzutreten,

die eines Tages auf wunderbare Weise erfüllt sein wird.

Wir glauben so der Kraft des Geistes wegen,

die alle, die Jesus folgen, bis heute begleitet.

Wir glauben so, weil Menschen aus verschiedenen Völkern und Kulturen

in Einigkeit und einer Hoffnung zusammenfinden.

Was begonnen hat, wird weitergehen.

Wir glauben so, weil wir miteinander Gottesdienst feiern und

durch seine Geheimnisse verändert werden.

 

Wir glauben.

Wir hoffen auf die Erfüllung aller Verheißungen Gottes in der zukünftigen Weit

An ihr bauen wir nach unseren Möglichkeiten mit.

Amen.

 

(Übertragen aus dem Englischen von Hans‑Peter Daub)

 

 

Glaubenszeugnis aus Zimbabwe

 

Ich glaube an den einen Gott, blind für Hautfarben,

den Schöpfer einer bunten Menschheit,

der das Universum erschuf

und eine Fülle von Kostbarkeiten ausschüttet

zur gerechten Verteilung unter seinem Volk.

 

Ich glaube an Jesus Christus,

geboren von einer Frau des einfachen Volkes,

der verlacht, entstellt und hingerichtet wurde

und am dritten Tag als Sieger erstand.

Er fegt durch die Ratssitzungen an Gipfelkonferenzen,

wo er die eiserne Herrschaft der Ungerechtigkeit stürzt.

Er wird fortfahren,

Gericht zu halten über den Hass und die Arroganz von Menschen.

 

Ich glaube an den Geist, der versöhnt,

die eine Kirche der Entrechteten,

die Gemeinschaft der Ungezählten, die leiden,

die Macht, welche die entmenschlichenden Mächte besiegt.

 

Ich glaube an die Auferstehung des Menschen

in Gerechtigkeit und Gleichberechtigung

und an den endgültigen Sieg brüderlicher Liebe.

 

 

Gebet aus Tansania

 

Guter Gott,

das wissen wir nur allzu gut:

Mit Geld kann ich viel kaufen:

Schöne Kleider, aber nicht Schönheit;

solide Häuser, aber nicht den häuslichen Frieden;

kluge Bücher, aber nicht den notwendigen Verstand;

gutes Essen, aber nicht den Appetit;

weiche Betten, aber nicht den guten Schlaf;

Medikamente, aber nicht Gesundheit;

Brillen, aber nicht die klare Sicht;

Vergnügen, aber nicht Freude;

Menschen, aber nicht die Liebe;

Kirchen, aber nicht die Erlösung;

mit Geld kann ich alle Güter dieser Erde kaufen,

zu Geld kann ich alle Güter der Erde machen,

aber nicht Deine Güte, o Gott.

Darum, o Gott, befreie uns von der Sklaverei des Geldes

und der Weit der Waren;

befreie uns, o Gott, zu Deiner Güte,

zu dem Guten, mit dem Du uns gut tust

und das uns gut tut und die Güte Deiner Schöpferhand

zum Guten gebrauchen lässt.

Das bitten wir Dich, guter Gott,

im Vertrauen auf Jesus Christus,

der mit Dir in der Einheit des Heiligen Geistes

lebt und wirkt, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Amen.

 

 

 

Du, Jesus Christus, unser Bruder, du bist der Weg des Friedens.

Komm hinein in die Zerrissenheit unseres Landes und unserer Welt

mit deiner heilenden Liebe.

Hilf uns, dass wir willens sind, uns vor dir in wahrhaftiger Reue zu beugen.

Hilf uns, dass wir uns einander zuwenden in ernsthafter Vergebung.

Das Feuer deines Heiligen Geistes schmelze die Härte unserer Herzen.

Das Feuer deines Heiligen Geistes verzehre Stolz und Vorurteil.

Das alles soll uns nicht mehr von einander trennen.

Erfülle uns, Gott, mit deiner vollkommenen Liebe, sie treibt die Furcht aus.

Verbinde uns untereinander in der Tiefe und Stärke der Einheit,

die Euch ‑ Vater, Sohn und Geist ‑ miteinander verbindet.

Amen.

 

 

Glaubenbekenntnis aus Südafrika

Wir glauben an Gott, den Schöpfer der Welt und der Menschen.

Wir glauben an Jesus, den Sohn Gottes, unseren Bruder und Retter.

Wir glauben an die Kirche, den sichtbaren Leib Jesu, zu dem wir gehören.

Wir glauben an Gerechtigkeit, die Grundlage menschlicher Gemeinschaft und Gemeinde.

Wir glauben an die Liebe, das erste und wichtigste Gebot Jesu.

 

Wir sind unserem Land verpflichtet und allen Menschen, die in ihm leben.

Wir sind dem Kampf der Menschen verpflichtet, der Tyrannei zu widerstehen

und Gerechtigkeit, Liebe und Freiheit auszusäen.

Wir sind einer neuen Gesellschaft verpflichtet,

einem nicht‑rassistischen und demokratischen Südafrika

frei von jeglicher Unterdrückung und Ausbeutung.

Wir werden uns bemühen, unser Leben danach auszurichten,

zu Hause, in der Nachbarschaft, am Arbeitsplatz,

in den Schulen, Universitäten und Kirchen.

Wir werden versuchen, das Kreuz zu tragen, wie Jesus es tat,

in dem Wissen, dass das Gute über das Böse triumphieren wird

und Gott über den Teufel.

 

Wir bieten dir, Gott, unsere bescheidenen Taten an in dem Wissen,

dass du durch die Zeiten den Unterdrückten beigestanden hast

für Gerechtigkeit und Freiheit.

Das ist unser Glaube und unsere Hoffnung.

Amen.

 

 
 

 

Die Aktion Bundesschluss wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.