Die Oikos-Reise

Eine theologische Reflexion über die Wirtschaftskrise in Südafrika

Die südafrikanische Geschichte ist von sozialen und wirtschaftlichen Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten gekennzeichnet. Als 1985 das Apartheidregime einen Ausnahmezustand als Antwort auf den wachsenden Widerstand verhängte, haben Menschen in den Kirchen dies als einen Moment der Krise und Chance begriffen- als Kairos – daraus entstand das Kairos Dokument, das im September 1985 veröffentlicht wurde und die Ungerechtigkeiten des Apartheidsystems und in der Kirche herausstellte.

Das Kairos Dokument inspiriert uns zwanzig Jähre später aufgrund unseres gegenwärtigen Kontextes die Oikos Reise zu unternehmen. Wir glauben, wir sind an einem anderen Kairos angekommen. Das gegenwärtige Wirtschaftssystem ist eine Herausforderung an uns alle.

...

Volltext als *.Pdf

Verabschiedet 2006 durch folgende Schirmherren des Diakonia Council of Churches:

Die Aktion Bundesschluss wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.